Archiv der Kategorie 'Antimilitarismus'

Antimilitaristische Aktionstage vom 20.05 bis zum 24.05 in Konstanz



Vom 20.05 bis zum 24.05 findet in Konstanz eine antimilitaristische Aktionswoche statt:

Sonntag 20.05:
Antimilitaristische Fahrradtour durch Konstanz Treffpunkt: 15 Uhr Universität Konstanz

Montag 21 .05:
Vortrag: Die Transformation der Bundeswehr (21 Uhr)
Contrast (Joseph- Belli- Weg 11 )


Donnerstag 24.05:

Ab 14 Uhr antimilitaristische Kundgebung auf der Marktstätte mit Infostand + Proteste gegen das Bundeswehrplatzkonzert
Abends ab 20 Uhr Film im RadioRaum (Beyerlestr. 1 / DGB / Haus Hintereingang)

Antimilitaristische Aktionswoche in Konstanz

Zwischen dem 22. und 24. Mai findet die trinationale Katastrophenschutzübung Terrex 12 statt. In ihr sollen 2000 SoldatInnen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich, im Verbund mit zivilen Rettungskräften (DRK, THW, Feuerwehr) die Bewältigung von Krisenszenarien einüben. Neben Kufstein, Fischbach und Füssen/Reutte wird auch Konstanz Schauplatz dieser Übung sein.
Für die Beteiligten gilt es im Laufe der Übung, den Brand eines Gastankes zu löschen, Treibholz aus dem Bodensee zu bergen, eine havarierte Fähre zu evakuieren, Verletzte zu retten und Vermisste zu suchen.
Als Ziel des Ganzen wird die bessere Zusammenarbeit von deutscher Bundewehr, österreichischem Bundesheer sowie der Schweizer Armee ausgegeben.
Für die Bundeswehr stellt die Übung ein perfekte Plattform dar, um sich als bürgernahe, zivile und friedenssichernde Armee zu präsentieren. So wird mensch die Übung live vom Stadtgarten aus begutachten können, auf der Hafenstraße wird militärisches Gerät ausgestellt und am Ende wird die Bevölkerung mit einem Platzkonzert im Stadtgarten beglückt. Die Bundeswehr sichert jedoch mitnichten den Frieden, sondern führt einen Krieg in Afghanistan, kontrolliert Frachter im Mittelmeer u.A. nach „illegalen“ Flüchtlingen und jagt Piraten am Horn von Afrika, neuerdings auch mit Waffengewalt auf somalischem Festland.

(mehr…)